}

Energieverbrauch

Energieeffiziente Befeuchtung
Für die Befeuchtung der Luft mittels Wasser wird Energie benötigt. Die zum Verdampfen von Wasser benötigte Energie beträgt stets 0,69 kW pro Liter Wasser pro Stunde. Die Energie kann in konventioneller Weise durch Umwandlung von Wasser in Dampf im Befeuchter selbst genutzt werden oder sie wird der Umgebungsluft entzogen so wie es ein adiabatischer Luftbefeuchter realisiert. Die Wahl des richtigen Befeuchtungssystems kann bis zu 75% und mehr Energiekosten einsparen!

Isotherme oder adiabatische Befeuchtung

Bei einer adiabatischen Luftbefeuchtung wird die Energie zum Verdampfen des Wassers aus der Umgebungsluft gezogen. Im schlechtesten Fall würde dies bedeuten, dass Sie extra heizen müssten, da die Energie in diesem Fall, im Gegensatz zur Dampfbefeuchtung, durch hocheffiziente Beheizung erzeugt wird.

Im günstigsten Fall wären Sie angenehm überrascht, da Sie eine zusätzliche freie Kühlung erhalten (zB in einer Produktionshalle mit vielen Wärme-erzeugenden Maschinen). Bei der isothermen Befeuchtung wird Dampf erzeugt, meist mittels Strom oder auch mit direkten gasbetriebenen Geräten oder Dampfkesseln.

Energiesparend

Den Vorteilen stehen immer auch Aufwendungen gegenüber. Cumulus® hat sich zum Ziel gesetzt, die energieeffizienteste Befeuchtung zu bieten. Wir recherchieren daher immer, wie Sie Ihren Kunden am besten gerecht werden können, zum Beispiel durch einen Energievergleich. Die Menge an Energie, die benötigt wird, um Wasser in Dampf umzuwandeln ist bekannt. Wie diese Energie erzeugt wird, ist selbstverständlich belangreich. Daher stehen 2 Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung: adiabatische Befeuchtung und isotherme Befeuchtung.

Konkret bedeutet dies für ein durchschnittliches Bürogebäude:

Der EPC Gehalt steigt um 1% bei adiabatische Befeuchtung und um 8% bei elektrischer Dampfbefeuchtung.

Die Energiekosten für die adiabatische Befeuchtung sind im Vergleich zur elektrischen Dampfbefeuchtung 4x so gering.

Die CO2-Emission für die adiabatische Befeuchtung ist im Vergleich zur elektrischen Dampfbefeuchtung 3x so gering.